Wir entwickeln funktionale Klänge für Marken und Produkte. Ein konzeptioneller Prozess, der Raum für ungewöhnliche Kreationen lässt, bildet dabei die Basis für erfolgreiche Sound-Lösungen.


Unter Audio-Branding verstehen wir den Prozess der akustischen Markenführung. Der daraus resultierende Brand-Sound (oder Corporate Sound) wird zum festen Bestandteil der Brand-Identity und hat die Aufgabe, Identität, Werte und Philosophie der Marke akustisch zu übersetzen, bei der Zielgruppe zu verankern und vom Wettbewerb abzugrenzen. Bekannte Anwendungsbereiche sind vor allem Funk und Fernsehen. Doch schon beim Telefonservice kommt der Konsument akustisch mit der Marke in Berührung.

Elemente eines Brand-Sounds:

  • Audiologo
  • Brand-Song
  • Brand-Voice
  • Sound-Objects
  • Soundscape
Touchpoints:

Unser Prozess

  1. 1.
    Audit

    Die akustische Übersetzung einer Brand-Identity erfordert eine intensive Auseinandersetzung mit der Marke und eine enge Zusammenarbeit zwischen Agentur und Markenverantwortlichen. In dieser Phase werden unter anderem Markenwerte, Unternehmensziele und Wettbewerber analysiert.

  2. 2.
    Orientierung

    Im zweiten Schritt findet eine Annäherung an das Thema Klang und Musik statt. In Workshops werden Parameter für Klang- und Stimmfarbe, Rhythmus oder Musikstil definiert sowie Ideen für Gestaltungsansätze entwickelt. Hierfür gibt es mehrere Methoden: Ideen können sowohl intuitiv, assoziativ als auch methodisch entwickelt werden. Der Workshop endet mit der Fixierung einer akustischen Leitidee.

  3. 3.
    Produktion

    Diese Phase umfasst die akustische Umsetzung der Leitidee unter Berücksichtigung der definierten Parameter. Dabei entstehen meist mehrere mögliche Varianten, die als einzelne Elemente wie zum Beispiel Audiologo oder Brand-Thema skizziert werden. Sie werden dem Projektteam anhand akustischer Moodboards vorgestellt und anschließend einer finalen Auswahl unterzogen.

  4. 4.
    Implementierung & Monitoring

    Die Implementierung beinhaltet vor allem die Beratungsleistung bei der Einbindung der Soundelemente in die erforderlichen Medien. Neben den Soundelementen stellen wir auch einen Styleguide zur Verfügung, der Richtlinien für den korrekten Einsatz des Brand-Sounds definiert.


Ob Haushaltsgeräte, Software-Oberflächen oder Automobil – tagtäglich kommen wir mit Funktionsklängen in Berührung. Dabei handelt es sich um akustische Signale, die in der Interaktion zwischen Mensch und Maschine Informationen, Bedeutung und ästhetische Qualität transportieren. Unter Audio-Interaction (UX-Sound) verstehen wir die bewusste Gestaltung dieser »funktionalen Klänge«. Als eine strategische Agentur für UX-Sound-Design und User-Interace-Sound-Design ist unser Ziel, die »Usability« für den Benutzer zu verbessern und intuitiver zu gestalten. Wir unterscheiden dabei zwischen vier verschiedenen Funktionsklang-Typen:

  • Rückmeldeklänge
  • Hinweisklänge
  • Alarmklänge
  • Sonifikation
Touchpoints:

Unser Prozess

  1. 1.
    Audit

    In der Auditphase verschaffen wir uns einen Überblick über Ausgangssituation und Aufgabenstellung, sowohl über Eigenschaften und Funktionsbereiche des Produktes als auch strategische Bereiche wie Marktsituation, Wettbewerb oder unternehmerische Ziele.

  2. 2.
    Orientierung

    In der Orientierungsphase werden im Rahmen interdisziplinärer Workshops gestaltorientierte Fragen beantwortet. Ziel ist es ein akustisches Profil für die Funktionsklänge zu definieren. Auf Basis der Ergebnisse können erste Prototypen entwickelt und getestet werden.

  3. 3.
    Produktion

    Diese Phase umfasst die Produktion der Funktionsklänge unter Berücksichtigung der definierten Parameter. Dabei entstehen meist mehrere mögliche Varianten, die anhand von Prototypen gestestet und anschließend einer finalen Auswahl unterzogen werden.

  4. 4.
    Implementierung

    Die Implementierung beinhaltet vor allem die Beratungsleistung bei der Einbindung der Funktionsklänge in die Produkte. Neben den Soundelementen stellen wir einen Styleguide zur Verfügung, der Richtlinien für den korrekten Einsatz der Funktionsklänge definiert.

En